Was ist Touch DIM?

Komponenten

Touch DIM bietet die Möglichkeit einer einfachen automatischen Lichtsteuerung ohne zusätzliches Steuergerät. Optimal für die Nachrüstung bestehender Anlagen, da keine zusätzlichen Leitungen verlegt werden müssen. Eine 3-polige Zuleitung zum Vorschaltgerät (EVG) ist ausreichend. Touch DIM ist kein Bestandteil des DALI-Standards sondern eine OSRAM Zusatzfunktion und als solche in folgende OSRAM-Betriebsgeräte implementiert:

- OSRAM OTi DALI 75/200-240/24 1-4 CH
- OSRAM OTi DALI DIM Konstantspannungsdimmer

Touch DIM ermöglicht die Bedienung über einen Taster (anstatt Lichtschalter). Optional lässt sich Touch DIM über Sensoren (Helligkeit, Präsenz oder kombiniert) und ein Funkfernbedienungs/Funkschaltersystem erweitern. Die verwendete Enocean Technologie benötigt dafür nicht einmal Batterien für Schalter bzw. Fernbedienung!

Achtung !!!
Touch DIM darf niemals gleichzeitig mit einem DALI-Steuerungssystem verwendet werden, es gilt also: entweder DALI oder Touch DIM.

Verdrahtung

Die Verdrahtung für die Touch DIM Betriebsart ist einfach. Hierzu wird direkt am EVG eine der beiden DALI-Klemmen mit dem Nullleiter verbunden. Über den Taster wird zusätzlich die Phase auf die zweite DALI-Klemme geschaltet. Somit reicht zur Bedienung eine 3-polige Zuleitung zum EVG: Phase, Null und geschaltete Phase (Taster).

Verdrahtung und Leitungskompensation

Bis zu 20x DALI-LED EVG (Ausnahme: OTi DALI 75 nur 6x) können durch Tasterbedienung gesteuert werden, wobei die Anzahl der Bedienstellen durch eine Gesamtleitungslänge von 25m (Summe aller Teilleitungen Taster - EVG) begrenzt ist.
Nur Taster ohne Kontrolllampe und mit 230 V-Schließkontakt verwenden, da der permanente Strom über die Glimmlampe zu Funktionsstörungen führen kann.

 Touch DIM-Bedienung

  • Lampe ein- / ausschalten: Kurzer Tastendruck (<0,5 s)
  • Dimmen: Langer Tastendruck (>0,5 s), (Dimmrichtung wechselt bei jedem Tastendruck)
  • Referenzwert speichern: „Doppelklick“ (2 x innerhalb von 0,4 s kurz drücken)

Sensoren

Der TOUCH DIM LS LI Sensor misst die Helligkeit im zu regelnden Bereich und hält diese durch die tageslichtabhängige Zuführung von Kunstlicht auf einem einstellbaren Sollwert. Bei zunehmendem Tageslicht wird das Kunstlicht zurückgeregelt.

Der TOUCH DIM LS/PD LI Sensor misst die Helligkeit im zu regelnden Bereich und hält diese durch die tageslichtabhängige Zuführung von Kunstlicht auf einem einstellbaren Sollwert. Der Sensor erkennt außerdem Personenbewegungen. Bei zunehmendem Tageslicht wird das Kunstlicht zurückgeregelt. Erkennt der Sensor keine Bewegungen mehr, schaltet er die Leuchten nach 15 Minuten aus.

Fernbedienung über Funkwandschalter oder Handsender

Der TOUCH DIM RC Funk-Empfänger ermöglicht die drahtlose Ansteuerung von zwei Leuchtengruppen mit jeweils bis zu 15 TOUCH DIM®-fähigen Vorschaltgeräten. Der Funk-Empfänger setzt die Funksignale von TOUCH DIM WCU Wandsendern oder TOUCH DIM RMC Handsendern in TOUCH DIM-Signale um und überträgt diese an die angeschlossenen Vorschaltgeräte. Die verwendete Enocean Technologie benötigt dafür nicht einmal Batterien für Schalter bzw. Fernbedienung!

Synchronisation

Aus physikalischen Gründen kann eine Touch DIM-Anlage asynchron arbeiten, d.h. Schaltzustand und Dimmrichtung der einzelnen Leuchten sind unterschiedlich.

Synchronisierung einer Touch DIM-Anlage:

1. Schritt: Langdruck (> 0,5 s): alle Leuchten schalten ein
2. Schritt: Kurzdruck (< 0,5 s): alle Leuchten schalten aus
3. Schritt: Langdruck (> 0,5 s): alle Leuchten schalten ein und dimmen
4. Schritt: Doppelklick: Dimmstellung speichern (OPTIONAL)

PDF Touch DIM Anwendungshinweise